Weiterbildungstag

Digitalisierung und Qualifizierung für Elektromobilität

Am 29. September fand an der HTW Berlin der Weiterbildungstag und darin unter anderem auch das E-Flotten-Lernlabor der LERNWELT ELEKTROMOBILITÄT mit über 70 Teilnehmenden statt. Eröffnet wurde der Weiterbildungstag vom Präsidenten der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin, Herrn Prof. Semlinger. Der Tag stand unter dem Motto «Berlin macht sich schlau» und sollte besonders Digitalisierungsaspekte und Auswirkungen auf die Weiterbildung fokussieren.

So wurden bspw. im Vortrag von Christoph Wolter die digitalen Kompetenzanforderungen in Ausbildungsberufen der Elektromobilität dargestellt und von Sascha Rosenberg die Ergebnisse der IBBF-Frühjahrsbefragung für die Thematik Digitalisierung vorgestellt.

Das Lernlabor zur Flottenelektrifizierung thematisierte die Nutzung erneuerbarer Energie und deren Speicherung in zwei Betriebsbesichtigungen (BAE und Qinous) und drei Fachvorträgen. Diese können hier herunter geladen werden:

 

Fachreferate und Präsentationen

Digitale Kompetenzen in Ausbildungsberufen der Elektromobilität Christoph Wolter

Elektrische Flotten mit erneuerbaren Energien – Konflikte erkennen, Auslegung und Betrieb optimieren

Oliver Arnhold (Reiner Lemoine Institut)
Energiewende im Mobilitätssektor Prof. Volker Quaschning (HTW Berlin)
Mobilitätslösungen für die Zukunft –die dreifach integrierte Mobilitätsstation Thomas Kreher (Inno2Grid)

Berufliche- und Studienorientierung

Die Nachwuchsgewinnung ist ein wichtiges Thema für die Projektpartner.

Berufliche Erstausbildung

Die Pilotierung eines ÜLU-Moduls soll den Anfang machen.

Akademische Bildungsangebote

Weiterbildungsangebot der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Berufliche Weiterbildung

Die Projektpartner entwickeln gemeinsam mit Unternehmen Weiterbildungsmodule